Radicchio Risotto

Radicchio Risotto

Ein improvisiertes Essen zur Resteverwertung weil wir noch so viel Radicchio und Vogerlsalat im Kühlschrank haben. Nachdem das der allererste Kopf Radicchio ist den ich in meinem Leben gekauft habe kenne ich auch noch keine Rezepte damit. Wir waren uns aber einig dass man bei Risotto eigentlich nix falsch machen kann (gibt’s bei uns regelmäßig in allen Variationen), also hab ich’s mal damit probiert.

Zu meinem Erstaunen ist es richtig lecker geworden. Nachdem der Radicchio über eine Stunde in lauwarmen Wasser gelegen hat und ich dann noch den weißen Teil der Blätter herausgeschnitten habe ist auch gar nichts vom bitteren Geschmack übrig geblieben, den ich nicht so gerne mag.

Garniert habe ich das ganze noch mit rohen Radicchio Streifen für den Biss, und ein paar Spritzern Birnen-Balsamico-Creme aus dem italienischen Supermarkt für ein klein bisschen Süß-Sauren Geschmack.

Mengen für 2 kleine Portionen:
2/3 Becher Risotto-Reis
1 Schalotte
5 Blätter Radicchio
750ml Gemüsebrühe (ev. etwas mehr, je nach Reissorte)
etwas Butter
frisch geriebener Parmesan

ein paar Handvoll Vogerlsalat
Dijon-Senf Vinaigrette